Bohren auf Holzunterlage /  Tiefenanschlag

Richtig geantwortet!

Nur der Lehrer verändert die Bohrgeschwindigkeit am Riemengetriebe.

Video: So benutzt man den Tiefenanschlag

Wenn man kleine Holzteile bohrt, verwendet man besser eine Holzunterlage mit Anschlag.
Der Anschlag verhindert das Herumschlagen des Holzes.

Der Maschinenschraubstock dient zum Festhalten des Materials, in das gebohrt werden soll.


Bei Bohrungen in Metall sollte der Maschinenschraubstock mit soliden Schrauben auf dem Bohrtisch festgeschraubt werden! 

(Je massiver das Metall und je größer der Bohrdurchmesser, umso größer die Gefahr, dass der Bohrer sich im Material "festfrisst" und den Maschinenschraubstock herumschleudert.)

Dreibackenfutter wie hier in der oben abgebildeten Bohrmaschine. Der Zahnkranz zur Aufnahme des Bohrfutterschlüssels stellt eine weitere Gefahrenquelle dar.

Dreibackenfutter mit Schnellspannverschluss 

Zum Ein-/Ausspannen fasst man mit der einen Hand den oberen Ring an und dreht dann am unteren Teil des Bohrfutters.