Info zur Hardware ARDUINO UNO und  Prototyping-Shield

 
home

Der ARDUINO von AZ-Delivery unterscheidet sich vom UNO  durch die kleinere Bauart des Mikrocontrollers. Dadurch ist Platz vorhanden für zusätzlich Pins.

Das erste ARDUINO-Board wurde 2005 in Italien entwickelt.
Inzwischen gibt es viele unterschiedliche ARDUINO-Boards, die auch von verschiedenen Herstellern angeboten werden -oft auch mit einem ganzen Satz von Zubehör.


Der ARDUINO-UNO ist eine kleine Platine mit einem USB-Anschluss, einem Mikrocontroller und einer Vielzahl von Anschlüssen, Pins genannt.

Der Mikrocontroller von ATMEL (der ATMEGA 328P) ist das wichtigste Bauteil auf dem ARDUINO.  Es ist eine Art kleiner Computer, den man programmieren kann. Programmiert wird das Arduino-Board über die Arduino-Software, auch Arduino IDE (Integrated Development Environment) genannt.
Die Stromversorgung erfolgt über ein 9V-Netzteil oder über ein USB-Kabel, das gleichzeitig die Verbindung zum Computer herstellt. 

Sechs der digitalen Pins können zur analogen Ausgabe, z.B. zum Dimmen von LEDs verwendet werden (Pins 3,5,6,9,10 und 11).

Eine kleine LED ist direkt mit dem Pin 13 verbunden.

Prototyping-Shield von AZ-Delivery

- Das Prototyping-Shield wird direkt auf den  ARDUINO aufgesteckt und verlängert die Kontaktleisten so, dass sie direkt neben dem Mini-Board liegen.

 

Um dieses Shield mit Ihrem Atmega328p zu verbinden, stellen Sie einfach sicher, dass die analogen, elektrischen und digitalen Pins des Shields mit den analogen, elektrischen und digitalen Pins des Unos verbunden sind, und das war's.

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK